Adressenausfallrisiko – was versteht man darunter?

Kreditrisiko, Adressrisiko oder Adressenausfallrisiko ist ein im Kreditwesen verwendeter Begriff, worunter allgemein die Gefahr verstanden wird, dass ein Kreditnehmer die ihm gewährten Kredite nicht oder nicht vollständig vertragsgemäß zurückzahlen kann oder will. Allgemein ist das Kreditrisiko für Kreditinstitute die bedeutendste Risikoart. Außerhalb des Kreditwesens wird synonym vom Debitorenrisiko gesprochen.

Adressenausfallrisiko

Systematik zum Adressenausfallrisiko:

Hier gibt es im groben 2 Arten zu unterscheiden. Die Bankenbetriebliche und die Bankaufsichtsrechtliche Perspektive, diese beiden unterscheiden sich gravierend zu einander.

Bankenbetriebliche Perspektive:

Der bankbetriebliche Begriff ist umfassender als bei der Bankaufsicht und er beschreibt die möglichen Wertverluste, die durch eine Verschlechterung der Bonität des Schuldners oder sogar seine Zahlungsunfähigkeit beschreiben.

Bankaufsichtsrechtliche Perspektive:

In Deutschland z.B: ist die Behandlung von Krediten durch das Kreditwesengesetz geregelt. Hier wird ebenso das Adressenausfallrisiko geregelt.

Näheres und Genaueres könnt ihr bei Wikipedia erfahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung, sei es Scrollen oder die Navigation durch die Seite, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen