Erste bankgestützte Kryptobörse der Welt eröffnet in Japan

Erste bankgestützte Kryptobörse der Welt eröffnet in JapanAm 17. Juli verkündete das japanische Finanzkonglomerat SBI Holdings den Release von VCTRADE – der weltweit ersten bankgestützten Kryptobörse. Nachdem es einige Verzögerungen auf dem Weg zum Launch gab, wird das erste Handelspaar Yen/XRP sein. Es gibt sogar schon Pläne für weitere Handelspaare. SBI Holdings gab am 17. Juli auf seiner Website bekannt, dass man sich nun auf der Handelsplattform für Digitalwährungen VCTRADE registrieren kann. Allerdings müssen hierfür einige Bedingungen erfüllt werden. So muss man zwisch

Weiterlesen

CFA Institute integriert Blockchain in den Lehrplan

CFA Institute integriert Blockchain in den LehrplanKryptowährungen und die Blockchain-Technologie sind nicht mehr von der Wall Street wegzudenken. Das CFA Institute, zuständig für die Ausbildung von Finanzanalysten, nimmt nächstes Jahr mehrere Kryptothemen in den eigenen Lehrplan auf. Bislang wurden dort über 150.000 Trader und andere Finanzexperten ausgebildet.Bereits im Jahr 1925 wurde von diversen Finanzanalysten der gemeinnützige Berufsverband CFA gegründet, der Zweigniederlassungen in den D-A-CH-Staaten, Luxemburg und Großbritannien unterhält. Das eigene Institut hat bereits unzählige Spezialisten der Finanzbranche ausgeb

Weiterlesen

Reisen mit ClearCost jetzt noch profitabler

Reisen mit ClearCost jetzt noch profitabler Disclaimer:Bei Sponsored Posts handelt es sich um bezahlte Artikel für deren Inhalt ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich sind. BTC-ECHO trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investmentempfehlungen.ClearCost ist sich der Wichtigkeit der Modernisierung von Geschäftsmodellen bewusst, um den Anforderungen der Verbraucher immer einen Schritt voraus zu sein. In diesem Sinne kündigen sie einige bemerkenswerte Aktualisierungen ihrer Mitgliederplattform an.Bisheriges ModellKunden, die CCWT-Token gekauft haben, haben die Möglichkeit, beliebig viele Übernachtungen in einem Hotel zum Selbstkostenpreis zu buchen. Je mehr Token sie kaufen, desto mehr Nächte können sie buchen. Ein Mindestpaket von 57 Token war für einen Zeitraum von fünf Jahren erlaubt, in dem sie insgesamt etwa 75 Nächte buchen konnten.Neues ModellDas Mindestpaket an Token bleibt mit 57 CCWT gleich. ClearCost

Weiterlesen

MasterCard bekommt Patent: Bald Bitcoinzahlungen per Karte?

MasterCard bekommt Patent: Bald Bitcoinzahlungen per Karte?MasterCard stellte im Jahr 2016 einen Antrag auf ein Zahlungssystem, welches Blockchain- und Fiatzahlungen miteinander verbinden soll. Dieses Patent wurde nun genehmigt.Wie man einem Patentantrag entnehmen kann, plant MasterCard offenbar, sich als Zahlungsdienstleister für Kryptowährungen zu etablieren. Laut ihrem Antrag wollen sie ein System etablieren, um „blockchainbasierte Assets“ mit „Fiatwährungsaccounts“ zu verbinden. Damit wollen sie eine Möglichkeit erschaffen, um „Teile von Blockchain-Währungen“ in einem „ersten zentralen Account“ und eine gewisse Anzahl an Fiat in einem „zweiten zentralen Account“ zu speichern.Konkret will MasterCard also ein System aufbauen, um Kryptozahlungen in ihr bestehendes Zahlungssystem zu integrieren:Wie man der Grafik entneh

Weiterlesen

Ripple (XRP/USD) – Kursanalyse KW29 – Support bei 0,43 US-Dollar steht

Ripple (XRP/USD) – Kursanalyse KW29 – Support bei 0,43 US-Dollar stehtDer Ripple-Kurs hat in den letzten drei Tagen erfolgreich den Support im Bereich um die 0,43 US-Dollar getestet. Nun heißt es: Stärke zeigen. Wo liegen die Aufwärtsziele? Neben Bitcoin sind auch verschiedene andere Kryptowährungen vom aktuellen Aufwärtstrend erfasst. Da Ripple nun längere Zeit keine analytische Aufmerksamkeit bekam, erlauben wir uns einen Blick auf den „Bankencoin“ bzw. den XRP-Kurs.Die Korrektur im Kryptogesamtmarkt hinterließ natürlich auch bei Ripple seine Spuren. Nachdem ein Allzeithoch bei 3,30 US-Dollar zwischen Dezember 2017 und Januar 2018 markiert wurde, kennt der Coin im Langzeittrend nur noch eine Richtung und die lautet abwärts.Die Indikatorenlage ist aktuell eher uneinheitlich. Diverse gleitende

Weiterlesen

Vorsicht Scam! CFTC warnt Investoren (mal wieder) vor Betrug

Vorsicht Scam! CFTC warnt Investoren (mal wieder) vor BetrugICOs können eine gute Anlageform sein, aber auch eine Menge Geld kosten, wenn man nicht aufpasst. Diese Situation hat die CFTC erkannt und deshalb einen Artikel veröffentlicht, der erklärt, worauf man als Investor vor der Investition achten sollte.Am 16. Juli 2018 veröffentlichte die US Commodity Futures Trading Commission (CFTC) eine Warnung für jene, die sich für Investitionen im Kryptobereich interessieren. Darin wird zur Vorsicht geraten und darauf aufmerksam gemacht, dass man vor dem Kauf von Münzen oder Token genaue Recherchen durchführen sollte.„Man muss verstehen, welche Rechte mit den Coins oder Token verbunden sind, die man kauft. Ebenso muss man verstehen, welche zugrundeliegenden Faktoren ihren Wert beeinflussen können.“Weiteres aus dem Artikel:„Seien Sie besonders vorsichtig bei Versprech

Weiterlesen

Bitcoin-ETF, Bitcoin-Futures und der Bitcoin-Kurs: Wann kommen die Bullen?

Bitcoin-ETF, Bitcoin-Futures und der Bitcoin-Kurs: Wann kommen die Bullen?Der plötzliche Anstieg des Bitcoin-Kurses um knapp 10 Prozent schlägt hohe Wellen im Bitcoin-Ökosystem.  Überall suchen Interessierte wie Enthusiasten nach Gründen: Liegt es an den anstehenden Bitcoin-ETFs? Stehen sie überhaupt an? Und wenn ja: Hat das Einfluss auf den Bitcoin-Kurs? Eine Einordnung zum Zusammenhang von Bitcoin-Futures, Bitcoin-ETF und dem aktuellen Bitcoin-Kurs.Um den Zusammenhang zwischen den Bitcoin-ETFs und dem Bitcoin-Kurs, einem eventuellen Anstieg und die Frage nach den Bullen zu klären, gilt es zunächst einmal, klarzustellen:Was ist ein Bitcoin-ETF?Das Kürzel ETF steht für Exchange Traded Funds, im Deutschen auch unter dem Namen Indexfonds bekannt. Im traditionellen Finanzsystem sind das Börsenanlagen, die sich auf die Wertentwicklung eines börsengehandelten Basiswertes wie z. B. des DAX oder des Dow Jones beziehen. ETFs sind bei Anbietern oft kostengünstig erhältlich und ermöglichen es, in ganze Märkte zu investieren.Bitcoin-ETFs würden Handelsgeschäfte im regulierten Börsensegment ermöglichen. ETFs als Investmentoption sind damit vor allem für Privatpersonen interessant. Bereits zu Beginn des Jahres lagen der SEC zahlreiche Anträge auf Bitcoin-ETFs vor, die nach den Bedenken der Behörde jedoch größtenteils wieder zurückgezogen worden sind.Was allerdings wichtig ist: Bitcoin-ETFs würden die Investition in Bitcoin für Privatpersonen extrem vereinfachen. Das heißt auch, dass es gut möglich wäre, dass damit ein großer Zufluss an Kapital ins Ökosystem geschwemmt wird. Zwei Dinge sind hier also wichtig: Bitcoin-ETFs ermöglichen Anlegern nicht nur eine stark vereinfachte Investition in Bitcoin. Vielmehr und viel wichtiger: Sie geben ein wichtiges Signal von den Behörden. Denn der Gedanke, der damit transportiert wird, ist folgender: Wenn…

Weiterlesen

Binance CEO behauptet, der Krypto-Markt sieht eine enorme Zunahme institutioneller Investitionen

Binance CEO behauptet, der Krypto-Markt sieht eine enorme Zunahme institutioneller Investitionen Der CEO von Binance, Changpeng Zhao, hat gestern seine Gedanken und Erkenntnisse zur aktuellen Lage der von ihm betriebenen Krypto-Börse sowie der derzeitigen Marktsituation auf LinkedIn geteilt. Unter anderem sagt Zhao, dass ein enormer Anstieg bei den institutionellen Investitionen zu verzeichnen ist und „es wenig Sinn macht, dass der Gesamtmarkt gefallen ist“. Marktrückgang macht „wenig Sinn“ Wenige Tage nach dem einjährigen Bestehen von Binance, präsentierte Zhao in seinem neuesten LinkedIn-Beitrag beeindruckende Zahlen und Fakten zum vierten Quartal der Krypto-Handelsplattform. Auch der anhaltende BNB-Coinburn wurde thematisiert. Wie wir im April berichteten, hat Binance nur acht Monate nach Gründung, mehr Gewinn erzielt, als die Deutsche Bank. Doch das vierte Quartal war weniger erfolgreich, schrieb Zhao. Im Vergleich zum dritten Quart

Weiterlesen

Chinesische Mining-Firma Bitmain kommt ins Silicon Valley

Chinesische Mining-Firma Bitmain kommt ins Silicon ValleyBitmain, der chinesische Hersteller von Mining-Hardware, treibt seine internationale Expansion weiter voran. Zusätzlich zum geplanten Börsengang hat man nun auch ein neues Zuhause in Übersee gefunden. Künftig agiert der Marktführer von einem Büro im Silicon Valley aus.Das Silicon Valley wird um ein innovatives Krypto-Unternehmen reicher. Wie das Silicon Valley Business Journal berichtet, bezieht Bitmain ein Büro in Downtown San Jose. Auf rund 20.000 Quadratfuß (ca. 1.858 Quadratmeter) schaltet und waltet der Mining-Gigant von nun an im globale

Weiterlesen

Coinbase prescht in den Markt von regulierten Security Token

Coinbase prescht in den Markt von regulierten Security TokenWenn 2017 das Jahr der ICOs war, wird 2018 das Jahr der Security Token. Diese bringen im Gegensatz zu klassischen Utility Token Sales mehr Sicherheit für die Investoren und unterliegen, zumindest teilweise, regulatorischer Aufsicht. Die US-amerikanische Kryptobörse Coinbase will nun kräftig in diesem Markt wachsen.Coinbase gehört zu den größten und bekanntesten Plattformen für Kryptowährungen. Jetzt will sich das amerikanische Unternehmen drei Finanzdienstleister einverleiben, um im Bereich Security Token ins Geschäft zu kommen. Konkret geht es laut einem Unternehmenssprecher um Keystone Capital, Venovate Marketplace und Digital Wealth. Die zuständigen regulatorischen Aufsichtsbehörden geben Coinbase nun grünes Licht für die Übernahmen. Coinbase erhält mit der Übernahme der Gesellschaften auch Lizenzen als Broker, Anbieter von alternativen Handelssystemen (over the counter trading) und als Investmentberater. Insbesondere die Berechtigung zum Betreiben von alternativen Handelssystemen erleichtert Coinbase den Aufbau eines Handelsplatzes für Security Token.Die Kryptobörse aus San Francisco diversifiziert mit den Überna

Weiterlesen