BaFin-Perspektiven: Gedanken zu einer möglichen Regulierung

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, auch bekannt als BaFin, hat sich in ihren „Perspektiven“ zu den Herausforderungen für eine mögliche Regulierung rund um die Blockchain-Technologie geäußert.Blockchain, Bitcoin und Regulierung – ein Dreiergespann, das miteinander nach wie vor noch nicht ganz warm geworden ist. Während sich die US-amerikanische Börsenaufsichtsbehörde SEC momentan vor allem mit der möglichen Einführung von Bitcoin ETFs beschäftigt, machen sich auch die Behörden in Deutschland ihre Gedanken. So hat sich die BaFin im am 1. August erscheinenden Jahresbericht zu den Herausforderungen einer möglichen Regulierung der Blockchain-Technologie und ihren Erscheinungsformen geäußert. Beziehungsstatus: Es ist kompliziert.Blockchain bietet Herausforderung und ChancenEine große Chance, aber auch Herausforderung stelle demnach vor allem eine der Kerneigenschaften der Blockchain-Technologie dar. Diese machte schon Satoshi Nakamoto in seinem White Paper für Bitcoin stark: Das Fehlen von Intermediären, also vermittelnden Instanzen. So schreibt die BaFin:„Eine der Kernfragen nachhaltigen Wirtschaftens lautet, wie Vertraue

Bilder in diesem Artikel werden von uns gespeichert um das Leseverhalten für den User zu verschönern. Diese Bilder sind aber eventuell urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos und die Quelle der Bilder dazu, entnehmen sie dem Original Artikel. Wir übernehmen für die Richtigkeit der Bilder und Texte keine Haftung  » Zum ausführlichen Original Artikel gelangst du hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Bitte bestätigen!!

Ja, Ich stimme zu.