Falsche Mitarbeiter an Krypto Börsen- FBI warnt davor.

Das öffentliche Schreiben der FBI mit der Nummer I-032818-PSA warnt ausdrücklich vor falschen Mitarbeitern bei Krypto Börsen. Text in Englisch, hier die Stellungnahme.

Schreiben wurde am 28.3.2018 veröffentlicht. Hier geben sich Betrüger als Mitarbeiter von Krypto Börsen aus.

Frei übersetzt wird dies als

„Diese Art von Betrug ist weiterhin ein problematischer und weit verbreiteter Betrug.“

vom FBI deklariert. Es gab im letzten Jahr wohl 11000 Beschwerden mit einem Verlust von sage und schreibe 11 Millionen US-Dollar. Krypto Investoren werden wohl immer häufiger Ziele für die Betrüger die sich als falsche Mitarbeiter ausgeben.

Weiterlesen

Erneuter Crash am Kryptomarkt? – Was ist los mit Bitcoin und Co?

Crash am Kryptomarkt – Ähnlichkeit zur Dotcom Blase im März 2000
Schauen wir mal gleich auf die Krypto Blase? Dazu gibt es eine schöne Beschreibung zur Dotcom Blase, die ja von vielen „Experten“ auch im Kryptowährungsbereich gelten soll. Wenn man mal in Wikipedia nach diesem Wort sucht dann fällt einem zuerst mal die Grafik auf, die man fast 1 zu 1 in den Kryptomarkt übernehmen kann. (Schlechtes Anzeichen)

Weiterlesen

Wahrscheinlich müssen 2 japanische Krypto Börsen schließen

 2 Japanische Krypto Börsen in Bedrängnis
Wie wir bis jetzt erfahren konnten, gab keine der beiden japanische Krypto Börsen bis jetzt eine Stellungnahme dazu ab. Warum erwischt es jetzt immer mehr Börsen, der Grund war der Hacker Angriff auf Coincheck im Januar diesen Jahres, der die Finanzaufsichtsbehörden zu einer strikteren Überprüfung der Börsen veranlasst hatte. Damals wurden fast 533 Millionen US- Dollar in Nem- Token gestohlen.

Weiterlesen

Cash for Dash: Tankstellen in Austria machen es vor

Wie die letzten Wochen und Monate bereits, schlägt sich unser Nachbarland Österreich in Sachen Kryptowährungen grandios. Seit 2014 gibt es ja bereits Bitcoin Automaten und seit 2015 Bitcoin Bons. Mit diesen kann man an rund 4000 Tankstellen in Austria bereits Bitcoin, Litecoin und Etherium kaufen. Ab April dann kann man auch ebenso Dash dafür kaufen. Dieses wird über den Dienstleister Coinfinity abgewickelt. 

Weiterlesen

Binance Warnung aus Japan und geplanter Binance Umzug nach Malta

Am Freitag wurden die bereits andauernden Gerüchte um Die Börse Binance vom CEO bestätigt. Angeblich fehlt der Börse eine Lizens, die für das Anbieten von Kryptowährungen in Japan gefordert wird. Noch vor Wochen habe die Börse bestätigt, genau wegen dieser fehlenden Lizens, mit den japanischen Behörden zusammen zu arbeiten. Deshalb wurde jetzt auch von seitens der japanischen Finanzaufsichtsbehörde eine Binance Warnung herausgegeben.

Weiterlesen

Kryptowährungen Verbot bei G20, ja oder nein

In diesem Absatz würdigen die G20 Minister das Potential von Kryptowährungen und ihrer Technologie und finden es nützlich und Positiv hiermit die Effizienz unseres heutigen Finanz und Wirtschaftssystem zu verbessern.

Allerdings sehen Sie diese Kryptowährungen auch als kritisch an, da es einfach zu viele offene Baustellen in Sachen Anlegerschutz, Marktintegriät, Steuerhinterziehung, Terrorismusfinanzierung und Geldwäsche gibt. Das wichtigste aber was man raushören konnte, dass sich die Minister nicht mit dem Wort Währung auseinandergesetzt haben sondern mit „Assets“, also kann man bis jetzt davon ausgehen dass sie sie nicht als Währung betrachten.

Weiterlesen

Bank Frick – Bitcoin wird unter anderem jetzt auch angeboten

Bei der Bank Frick – Bitcoin und Kryptowährungen handelt es sich um eine familiengeführte Bank mit Sitz in Balzers (Liechtenstein). Diese Bank wurde 1998 von Kuno Frick gegründet. Sie ist eine vollregulierte Bank Nach dem europäischen und liechtensteinischem Gesetz, dadurch kann sichergestellt werden, dass die Kryptowährungs Geschäfte ebenso den strengen Regeln unterliegen wie normale Geldgeschäfte. 

Zur Feststellung dieser Regeln ist es natürlich üblich, dass ein Überprüfungs- und Identifizierungs Prozess dieser Bank und der anzulegenden Person abgeglichen wird. Deshalb können Anleger nur in Kryptowährungen investieren wenn sie komplett überprüft und identifziert wurden. 

Weiterlesen

Bitcoin Crash 2018 – Die möglichen Gründe dafür

Beim 1. Grund der Studie sieht man eindeutig dass in letzter Zeit einfach aus verschiedenen Regionen der Welt Regulierungsnachrichten kommen die meist nicht allzu sehr positiv sind und dadurch einfach das Kaufverhalten der User gebremst wird. Dies war im Dezember 2017 (beim Höchststand von fast 20000 $) anders. hier wurden positive Nachrichten ausgegeben (durch Bitcoin Futures z.B: ), dies löste einen enormen Hype aus.

Es kam weltweit sogar soweit, dass große Kryptowährungs Börsen die Registrierung neuer User aussetzen mußten weil sie an ihre Grenzen gestoßen sind. Durch diesen öffentlichen Hype wurden natürlich auch die ganzen Regierungen auch aufmerksam. Sofort kamen regulatorische Maßnahmen zum Ausdruck, die natürlich mächtig auf den Wert des Bitcoins drückte. Ebenso klimatechnische Aspekte darf man hier nicht vergessen, durch das Mining steigt der Stromverbrauch.

Weiterlesen

Regulierung von Bitcoin – was geschah diese Woche zum Thema

Die chinesische Regierung plant offenbar einheitliche nationale Standards für die Blockchain Technologie einzuführen. Man möchte im allgemeinen die Ledger und Blockchain Technologie voranbringen, dazu wurde sich bereits mit Vertretern aus Wirtschaft und Gesellschaft in einem Seminar darüber diskutiert

Weiterlesen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen