Deutsches Start-up Neufund: Partnerschaft mit Binance und der Malta Stock Exchange

Deutsches Start-up Neufund: Partnerschaft mit Binance und der Malta Stock Exchange

Der Artikel wurde bereits 24 mal gelesen

bei einer Geschätzten Lesezeit von ungefähr 0 Minuten, 48 Sekunden

Deutsches Start-up Neufund: Partnerschaft mit Binance und der Malta Stock Exchange

Das in Berlin ansässige Blockchain-Start-up Neufund arbeitet zukünftig mit der Kryptobörse Binance und der Malta Stock Exchange zusammen. Im Zuge der Partnerschaft sollen die Coins, die auf der Plattform von Neufund angeboten werden, auch auf Binance gelangen. Malta wird damit immer mehr zum europäischen Brückenkopf für die Börse aus Hongkong.

Neufund ist ein zwei Jahre altes Start-up mit Sitz in Berlin. Das Geschäftsmodell beruht auf einer Kombination aus klassischem Venture Capital und innovativen Blockchain-Anwendungen. So bieten sie eine Plattform, über die Investoren in Start-ups investieren können und dafür mit Security-Token belohnt werden. So sparen sich Start-ups das Aufsetzen einer eigenen Blockchain-Lösung. Die Idee dahinter: Die Vorteile von Initial Coin Offerings auch für nicht-blockchainbasierte Start-ups als Crowdfunding-Methode erreichbar machen. Der klare Fokus auf Security-Token hebt sich zudem vom sonstigen ICO-Geschäft ab, das sich mehrheitlich um die Ausgabe von Utility-Token dreht.

Kooperation mit Binance bringt d

Bilder in diesem Artikel werden von uns nur verlinkt und sind eventuell urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos entnehmen sie dem Original Artikel  » Zum ausführlichen Original Artikel gelangst du hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Bitte bestätigen!!

Ja, Ich stimme zu.