Die Quantum Leben AG aus Liechtenstein fragt: Ersetzt der “Robo-Advisor” bald die persönliche Beratung in Vermögensfragen?

Die Quantum Leben AG aus Liechtenstein fragt: Ersetzt der “Robo-Advisor” bald die persönliche Beratung in Vermögensfragen?

Der Artikel wurde bereits 19 mal gelesen

bei einer Geschätzten Lesezeit von ungefähr 2 Minuten, 6 Sekunden

Vaduz, Liechtenstein (ots) – Zu den neueren Trends in der Finanzwelt zählt eine Form der Online-Vermögensverwaltung, die praktisch komplett von so genannten “Robo-Advisors” durchgeführt wird. Doch anders als die deutsche Übersetzung des Begriffs “advisor” (= Berater) es suggeriert, verwaltet der Robo das Vermögen der Kunden lediglich auf Grundlage festgelegter Algorithmen und stellt ein Portfolio bzw. Fondsdepot entsprechend automatisiert zusammen. Eine echte Beratung findet nicht, oder wenn überhaupt, nur allgemein und online statt: Vor Vertragsabschluss mit einem Robo-Advisor werden am Bildschirm neben den Bankdaten des Kunden seine finanziellen Verhältnisse, die Risikobereitschaft, Renditeziele, die Höhe monatlicher Sparraten und der zeitliche Horizont, ggf. auch die gewünschte Ertragsverwendung abgefragt und als “Input” gespeichert. Mit diesen Daten errechnet der digitale Berater auf Basis bestimmter (dem Kunden intransparenter) Formeln eine konkrete Anlagestrategie, die typischerweise vor allem auf Indexfonds/ETF basiert und damit durchaus auch eine gewisse Diversifikation des Portfolios beinhaltet. Der Kunde muss dieser Strategie nur noch zustimmen, und das weitere Management des Depots übernimmt fortan der digitale “Roboter”. Verschiedene Banken bieten Robo-Advisors an – Quantum Leben AG setzt weiter auf individuelle Beratung Ein Robo-Advisor arbeitet selbstverständlich nicht autark und unabhängig, sondern im Dienste von Kapitalanlagegesellschaften, Vertrieben und anderen Firmen, die eben oft auch eigene Finanzprodukte im Sortiment haben – damit also zunächst immer auch eigene Interessen verfolgen. Der Vorteil der digitalen Vermögensverwaltung ist immerhin, dass der Kunde den Vertragsabschluss bequem von zu Hause aus und sozusagen “papierlos” tätigen kann, sich außerdem nicht weiter aktiv und regelmäßig um die Überwachung und Verwaltung seiner Vermögensverwaltung kümmern muss. Zweitens entfallen scheinbar die finanziellen Aufwendungen für den “menschlichen” Berater, darunter Provisionen und Honorare. Hier zeigt sich aber im Praxistest bereits, dass es große Qualitäts- und Preisunterschiede bei den digitalen Vermögensassistenten gibt. Denn auch die digitale Vermögensverwaltung ist in den meisten Fällen keineswegs völlig kostenlos und ohne Risiken zu haben. Natürlich sind die Aktionen, d.h. die Kaufentscheidungen des Robo-Advisors bei Marktveränderungen zunächst einmal weitestgehend standardisiert, formelbasiert und nur so individuell, wie die persönlichen Parameter, die vorab beim Kunden erfragt werden, es zulassen. Oftmals wird von Befürwortern angeführt, gerade diese rein softwarebasierte Form des Asset-Managements biete den Vorteil, von Stimmungen und “emotionalen” Entscheidungen des Asset-Managers gänzlich unabhängig zu sein. Einige Experten monieren, dass aber zum Beispiel die volle Breite der Investmentmöglichkeiten, welche die Börsen offerieren, beim Online-Asset-Management nicht zugänglich ist – und damit viele Chancen nicht genutzt werden können. Um fair zu bleiben, gilt festzuhalten: Robo-Advisors sind erst seit etwa vier bis fünf Jahren auf dem Markt und daher ist es noch zu früh, um ihre Fähigkeiten und Potenziale für die Zukunft vollumfänglich beurteilen zu können. Jedoch setzen ambitionierte Privata

Bilder in diesem Artikel werden von uns gespeichert um das Leseverhalten für den User zu verschönern. Diese Bilder sind aber eventuell urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos und die Quelle der Bilder dazu, entnehmen sie dem Original Artikel. Wir übernehmen für die Richtigkeit der Bilder und Texte keine Haftung  » Zum ausführlichen Original Artikel gelangst du hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Bitte bestätigen!!

Ja, Ich stimme zu.