DPE verkauft J.H. Ziegler GmbH an die japanische Teijin Frontier Co., Ltd.

Der Artikel wurde bereits 49 mal gelesen

bei einer Geschätzten Lesezeit von ungefähr 1 Minuten, 40 Sekunden

München (ots) – – Umsatz stieg unter DPE-Führung von EUR 44 Mio. (2013) auf EUR 75
Mio. (2018e)
– Zahl der Mitarbeiter wuchs um mehr als 50 % auf über 400
– Erfolgreiche Entwicklung zu globalem Marktführer
– Signifikante Investitionen versprechen weiteres Wachstum Die DPE Deutsche Private Equity (DPE) hat eine Vereinbarung mit der Teijin Frontier Co., Ltd. zum Verkauf der J.H. Ziegler GmbH geschlossen. Mit über 400 Mitarbeitern ist das Unternehmen heute einer der führenden Hersteller von Mehrschichtprodukten in den Segmenten Auto-Sitz und Akustikdämmung für den Fahrzeuginnenraum. Übernahme ermöglicht Teijin Frontier einen starken Markteintritt in Deutschland Die Teijin Frontier Co., Ltd. ist eine hundertprozentige Tochter der Teijin Ltd., eines japanischen Chemie- und Pharmakonzerns mit rund 20.000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von umgerechnet mehr als EUR 6 Milliarden. Das Unternehmen ist an der japanischen Börse notiert (WKN: 855254/ISIN: JP3544000007). Das Tochterunternehmen Teijin Frontier Co., Ltd. ist auf die Produktion von Bekleidung und Industrietextilien spezialisiert, sodass die Übernahme von Ziegler eine attraktive Portfolioerweiterung und zugleich den Eintritt in den europäischen Markt ermöglicht. DPE und Ziegler – eine Wachstumsgeschichte 2014 übernahm DPE die Mehrheit der Anteile an Ziegler, um durch umfangreiche Investitionen in die Produktionstechnik, einen gezielten Kapazitätsausbau und eine klare Schärfung des Produktportfolios signifikantes Wachstum zu erreichen. “Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit dem Managementteam um Diedrich von Behr gezeigt haben, welches Potential Ziegler erschließen kann”, so DPE-Partner Dr. Frank Müller. Darüber hinaus hat Ziegler unter der Regie von DPE Vertriebsbüros in den USA und China etabliert. Von dieser Wachstumsbasis aus hat Ziegler weitere hochkarätige Kunden in den USA und Asien gewonnen und neue Fahrzeugplattformen in Europa erschließen können. Der Umsatz stieg unter DPE-Führung von EUR 44 Mio. (2013) auf gut EUR 75 Mio. (2018e). Parallel wuchs die Mitarbeiterzahl um fast 50 % auf inzwischen mehr als 400. Erfolgreiche Buy&Build-Strategie Während der Haltedauer von DPE hat sich Ziegler von einem Hersteller von technischen Vliesstoffen für verschiedenste Anwendungsbereiche zu einem führenden Hersteller von komplexen Mehrschichtprodukten für die Automobilindustrie entwickelt. Die klare Fokussierung auf Materialkompetenz in den Bereichen Auto-Sitz und Akustikdämmung für den Fahrzeuginnenraum hat sich dabei ausgezahlt. In den nächsten

Bilder in diesem Artikel werden von uns gespeichert um das Leseverhalten für den User zu verschönern. Diese Bilder sind aber eventuell urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos und die Quelle der Bilder dazu, entnehmen sie dem Original Artikel. Wir übernehmen für die Richtigkeit der Bilder und Texte keine Haftung  » Zum ausführlichen Original Artikel gelangst du hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Bitte bestätigen!!

Ja, Ich stimme zu.