Meinungs-ECHO KW39 – Bitcoin-Bug und Büßermütze

Ein Schuldbekenntnis auf Twitter, ein krypto-skeptischer Programmierer und ein Vater-Sohn-Gespann aus unbeirrbaren Bitcoin-Bullen. Das Meinungs-ECHO.Kein Bug, sondern ein FeatureBerichte über Marktmanipulationen und technische Probleme bei Bitcoin & Co. haben bei einigen Hodlern das Vertrauen in die digitalen Währungen erschüttert. Zu diesem Schluss kommt Ross Hartshorn in der New York Times. Generell sieht Softwareentwickler Hartshorn Kryptowährungen weit davon entfernt, dem ursprünglichen Anspruch von Bitcoin – nämlich ein elektronisches P2P-Bezahlsystem zu schaffen – gerecht zu werden.Nach Hartshorns Ansicht sind Kryptowährungen in einem höheren Maße von dem Vertrauen in eine vermittelnde Institution abhängig als der US-Dollar. Für diese Institutionen macht Hartshorn zwei Kategorien auf: die Kryptobörsen und die Erschaffer neuer Kryptowährungen. Über dezentralisierte Kryptobörsen, in denen viele die Zukunft des Krypto-Handels sehen, verliert Hartshorn indes kein Wort. Sowieso sei der raketenhafte Aufstieg von Bitcoin mit Argusaugen zu betrachten:„Wenn eine neue Technologie exponentiell wächst, sollte uns das misstrauisch machen und nicht begeistern.“Hartshorns zieht hier Vergleiche mit Facebook, das eine vergleichbar schnelle Erfolgsgeschichte vorzuweisen hat und sich mittlerweile ebenfalls von seinem Ursprungsideal entfernt habe:„Es gibt da so ein Gefühl, das ich bekomme, wenn ich mich bei Facebook einlogge und von Clickbait-News, übermäßig aufdringlichen Anzeigen und einer verwirrenden Unfähigkeit, mein

Bilder in diesem Artikel werden von uns gespeichert um das Leseverhalten für den User zu verschönern. Diese Bilder sind aber eventuell urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos und die Quelle der Bilder dazu, entnehmen sie dem Original Artikel. Wir übernehmen für die Richtigkeit der Bilder und Texte keine Haftung  » Zum ausführlichen Original Artikel gelangst du hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Bitte bestätigen!!

Ja, Ich stimme zu.