Monopole zerschlagen: Bitcoin-Mitbegründer meldet sich zurück

Monopole zerschlagen: Bitcoin-Mitbegründer meldet sich zurück

Der Artikel wurde bereits 19 mal gelesen

bei einer Geschätzten Lesezeit von ungefähr 0 Minuten, 43 Sekunden

Martti Malmi gilt nach Satoshi Nakomoto als der erste Programmierer, der sich aktiv an der Entwicklung des Bitcoin-Netzwerks beteiligt hat. In Zusammenarbeit mit einem Entwicklerteam will Malmi mit „AXE“ nun eine eigene Kryptowährung auf den Markt bringen.Wenn Satoshi Nakamoto der Vater von Bitcoin ist, dann war Martti „Sirius“ Malmi dessen Ziehmutter: Bereits im Jahr 2009 schloss er sich Nakamoto an, um den noch jungen Bitcoin-Code weiter zu entwickeln und trug unter anderem maßgeblich zu dessen zweiter Version bei. Die Zusammenarbeit mit Satoshi Nakomoto war so eng, dass Malmi zwischenzeitlich sogar Administratorrechte für Bitcoin.org. besaß. Nachdem Malmi sich, Nakamotos Vorbild folgend, von Bitcoin zurückgezogen hatte, wendete er sich anderen Blockchain-Projekten zu. Im Jahr 2014 gründete „Sirius“ Identifi,

Bilder in diesem Artikel werden von uns gespeichert um das Leseverhalten für den User zu verschönern. Diese Bilder sind aber eventuell urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos und die Quelle der Bilder dazu, entnehmen sie dem Original Artikel. Wir übernehmen für die Richtigkeit der Bilder und Texte keine Haftung  » Zum ausführlichen Original Artikel gelangst du hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Bitte bestätigen!!

Ja, Ich stimme zu.