Österreich: CONDA AG führt „Digitalisierung“ von Aktien auf Ethereum durch

Der Artikel wurde bereits 20 mal gelesen

bei einer Geschätzten Lesezeit von ungefähr 0 Minuten, 50 Sekunden

Bei der folgenden Meldung handelt es sich um eine Pressemitteilung der CONDA AG.Wien, 4. September 2018 – CONDA AG – eine in Österreich gegründete, europaweit agierende Crowdinvesting-Plattform, die neue Standards für die Prozesse und Abläufe für Securities Token setzt, wird Vorreiter im Bereich „Digitalisierung“ von Unternehmensaktien. Es handelt sich um die erste Digitalisierung von Aktien einer österreichischen Aktiengesellschaft. Zweck dieser Transaktion war, die von der CONDA AG ausgegebenen Namensaktien mit digitalen Token zu verbinden und diese an die bestehenden Aktionäre der Gesellschaft zu übertragen. CONDA AG nimmt diesbezüglich eine der Vorreiterrollen in Europa ein und baut damit eine Plattform für die Ausgabe von Security Token auf.Der Marktführer in DACH und CEE verbindet Unternehmen auf Finanzierungssuche und Kleininvestoren auf professioneller Ebene miteinander. Auf CONDA präsentieren sich innovative Start-ups, etablierte KMUs und Immobilienprojekte und überzeugen die potentiellen Investoren von ihren Wachstumsplänen u

Bilder in diesem Artikel werden von uns gespeichert um das Leseverhalten für den User zu verschönern. Diese Bilder sind aber eventuell urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos und die Quelle der Bilder dazu, entnehmen sie dem Original Artikel. Wir übernehmen für die Richtigkeit der Bilder und Texte keine Haftung  » Zum ausführlichen Original Artikel gelangst du hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Bitte bestätigen!!

Ja, Ich stimme zu.