Regulierungs-ECHO KW34 – China zeigt sein kryptofeindliches Gesicht

In der zurückliegenden Woche ist rund um den Globus mal wieder viel in Sachen Regulierung geschehen. In unserem Regulierungs-ECHO blicken wir zum Wochenausklang zurück und fassen zusammen, was wann wo und von wem gesagt, gedacht oder beschlossen wurde.Südkorea: Juristen gründen Lerngruppe zum Blockchain-RechtEine Gruppe von Richtern, Gesetzgebern und Branchenexperten in Südkorea bilden eine neue Gruppe, die sich mit rechtlichen Fragen rund um die Blockchain-Technologie befassen soll. Die Blockchain Law Society soll sowohl regulatorische Fragen rund um die Blockchain, als auch die Nutzung der Technologie im Rechtsraum diskutieren. Die Gründer der Initiative wollen den Dialog in Justiz und Gesetzgebung des Landes fördern.Japan: Neuer Chef der Regulierungsbehörde möchte den Kryptomarkt nicht überregulierenDer neu ernannte Chef von Japans Finanzaufsichtsbehörde FSA ist der Meinung, dass es keine Notwendigkeit für eine „übermäßige“ Reg

Bilder in diesem Artikel werden von uns gespeichert um das Leseverhalten für den User zu verschönern. Diese Bilder sind aber eventuell urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos und die Quelle der Bilder dazu, entnehmen sie dem Original Artikel. Wir übernehmen für die Richtigkeit der Bilder und Texte keine Haftung  » Zum ausführlichen Original Artikel gelangst du hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Bitte bestätigen!!

Ja, Ich stimme zu.