SEC: Bitcoin-ETF von Winklevoss erneut abgelehnt

SEC: Bitcoin-ETF von Winklevoss erneut abgelehntDie US-amerikanische Securites and Exchange Commission (SEC) hat einen Antrag der Winklevoss-Brüder auf Zulassung eines Bitcoin ETF erneut abgelehnt. Damit bestätigt die Behörde ihre Entscheidung vom letzten Jahr. Doch nicht alle SEC-Mitglieder stehen hinter der Entscheidung. Bereits im Oktober 2016 hat die Bats BZX Exchange bei der SEC einen Antrag auf Listung eines Bitcoin ETF gestellt. Die SEC erteilte dem Anliegen der Investoren-Zwillinge im März des vergangenen Jahres eine Abfuhr. In ihrer Begründung führte die SEC vor allem Bedenken bezüglich Kontroll- und Überwachungsmechanismen bei relevanten Marktplätzen an. Ein weiteres Problem stellte nach Behördensicht die mangelnde Regulierung der Märkte dar.Die Winklevoss-Brüder drängten daraufhin auf eine Revision der Entscheidung und versuchten diese per Petition zu erreichen. Die erneute Ablehnung wird durch die SEC nac

Bilder in diesem Artikel werden von uns gespeichert um das Leseverhalten für den User zu verschönern. Diese Bilder sind aber eventuell urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos und die Quelle der Bilder dazu, entnehmen sie dem Original Artikel. Wir übernehmen für die Richtigkeit der Bilder und Texte keine Haftung  » Zum ausführlichen Original Artikel gelangst du hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Bitte bestätigen!!

Ja, Ich stimme zu.