ICo´s › Kredit-suchen.net - Das etwas andere Portal um das Thema Geld

„Vom Wahnsinn etwas bewahren“ – die Zukunft von ICOs

„Vom Wahnsinn etwas bewahren“ – die Zukunft von ICOsIn einer groß angelegten Studie untersuchten Forscher der University of Pennsylvania die 50 finanziell erfolgreichsten ICOs des Jahres 2017. Sie verglichen dabei die Versprechen der White Paper mit den tatsächlich geschriebenen Codes. Die Ergebnisse sind wenig überraschend, zeigen jedoch Perspektiven für die Zukunft auf.Es ist der Geruch des großen schnellen Geldes, der den ICO-Markt so attraktiv macht. Hätte man doch damals in Ripple oder Ethereum investiert – man hätte die Taschen inzwischen prall gefüllt. Es sind in Token gepresste Versprechen, die irgendwo im Code festgehalten werden und die die wenigsten überprüfen – aus Mangel an Können.Regulierung und Vertrauen – Grundpfeiler des KryptomarktesDem nahmen sich nun vier Forscher der University of Pennsylvania an. In ihrer am 18. Juli veröffentlichten Studie „Coin-Operated Captialism“ erläuterten sie auf über 100 Seiten, woran es im aktuellen ICO-Markt aktuell hapert: Regulierung und Vertrauen.Vor allem letzteres ist der Faktor, auf dem die meisten ICOs wie auch Bitcoin aufbauen. Das Vertrauen in die Technologie ersetzt das Vertrauen in Institutionen – die Techni

Weiterlesen

Justizbehörde In USA geht gegen Wertpapierbetrug im Kryptobereich vor

Die Staatsanwaltschaft von New York wirft dem Mitgründer Ray T. Wertpapierbetrug bei dem ICO vor. Das ICO Unternehmen wurde unter anderem von einem ehemaligen Boxchampion promotet. Ray T. werden einige Straftaten zur Last gelegt, darunter geheime Absprachen für Wertpapierbetrug und Computerbetrug.
Es wurde die amerikanische Börsenaufsichtsbehörde und die Justizbehörde an den Strafen der beiden anderen Gründer miteingezogen.  

Weiterlesen