IOTA › Kredit-suchen.net - Das etwas andere Portal um das Thema Geld

„Entwicklung mit Hochdruck“ – Volkswagen bekräftigt Blockchain-Engagement

Der Wolfsburger Autobauer Volkswagen bekräftigt sein Engagement im Kryptobereich und bekennt sich zur Blockchain. Man arbeite derzeit mit Hochdruck daran, die Technologie für Kunden erlebbar zu machen, heißt es im jüngsten Blog-Post des Konzerns. Aktuell stecke der Konzern in der Entwicklung dreier konkreter Anwendungsmöglichkeiten von Distributed-Ledger-Technologien.Die Potentiale der Blockchain liegen weit über den Möglichkeiten von Kryptowährungen. Nun will man diese nutzen und „die Blockchain auf die Straße bringen“.  Dies ist die Botschaft, die der deutsche Automobilriese Volkswagen (VW) kürzlich auf seiner Website verkündet.Im Juni hatten die Wolfsburger bereits auf der CEBIT erste Schritte im Kryptobereich präsentiert und ein Pilotprojekt mit dem Berliner Unternehmen IOTA vorgestellt. Dieses soll die Übertragung von PKW-Software auf sichere Füße stellen.Nun bekräftigt VW sein Engagement im Blockchain-Bereich. Auf der

Weiterlesen

IOTA: Ivancheglo und Popov jetzt Board Member – Streit beigelegt?

Serguei Popov und Sergey Ivancheglo sind am Dienstag, dem 14.08., in das Board of Directors der IOTA Foundation aufgenommen worden. Damit findet der Streit um deren Aufnahme, der in der letzten Woche eskaliert war, ein vorläufiges Ende. Ob mit dieser Lösung jedoch alle Parteien zufrieden sind, darf bezweifelt werden.In der vergangenen Woche berichteten wir von einem Streit innerhalb der obersten Führungsebene der IOTA Foundation. Durch einen Leak, der durch einen der IOTA-Gründer, Sergey Ivancheglo, an die Öffentlichkeit getragen wurde, konnten alle Zeugen innerer Zerwürfnisse des Board of Directors werden. Im Wesentlichen ging es darum, dass David Sønstebø die beiden fehlenden Mitgründer Sergey Ivanc

Weiterlesen

Volkswagen bestätigt die Arbeit an realen Anwendungsfällen mit Ethereum und IOTA

Volkswagen hat in einer Mitteilung offiziell bestätigt, dass der Konzern das Potenzial der Blockchain erkannt hat und die neue Technologie für verschiedenste Anwendungsfälle erprobt. Bringing #blockchain systems to the road: We’re working full steam ahead on making super-safe #cryptosystems available to our customers. For filling the tank, unlocking your car – and all kinds of other possibilities: #bitcoin #ethereum #iota — Volkswagen Group (@VWGroup) 8. August 2018 VW bringt die Blockchain auf die Straße Dass Volkswagen mit IOTA zusammenarbeitet, war bereits seit dem gemeinsamen Auftritt auf der diesjährigen CEBIT in Hannover bekannt. Nun bekannte sich der Automobilhersteller in einer Mitteilung zur Blockchain-Technologie und will diese für die „Kunden erle

Weiterlesen

Bitcoin verliert 7.000 Dollar Unterstützung nach ETF-Verzögerung, Altcoins auf Jahrestief

Den Krypto-Markt hat es heute hart getroffen. Bitcoin (BTC) verlor in den letzten 24 Stunden rund 10 Prozent und steht derzeit bei knapp 6.780 Dollar. Ethereum (ETH), Ripple (XRP) und IOTA (MIOTA) sind sogar auf den niedrigsten Stand des Jahres gefallen. Es scheint, als hätte die Ankündigung der US-Börsenaufsicht (SEC) starke Auswirkungen auf den Krypto-Markt genommen. Kurz nachdem gestern Abend bekannt wurde, dass die Entscheidung über den mit Spannung erwarteten VanEck-SolidX Bitcoin ETF verschoben wird, befanden sich die Kurse der meisten Kryptowährungen im Sturzflug. Ether, XRP und MIOTA erreichen Jahrestief Wie dem

Weiterlesen

Streit bei IOTA – Dominik Schiener zum Rücktritt aufgefordert

Nach einer geleakten Diskussion unter den Mitgliedern des Board of Directors der IOTA Foundation sehen sich die Gründer zu einer offiziellen Stellungnahme gezwungen. Nachdem einer der Gründer, Sergey Ivancheglo, den Vorsitzenden der Foundation Dominik Schiener zum Rücktritt aufgefordert hatte, scheint nun ein Burgfrieden eingetreten zu sein. Während die Führung also versucht, sich zusammenzuraufen, befindet sich der IOTA-Kurs weiter im Sinkflug.Am heutigen Mittwoch, dem 08.08.18. wurde ein geleaktes Dokument an die Öffentlichkeit gebracht, das einen Streit unter den fünf Gründern der IOTA-Foundation im internen Slack-Channel nachzeichnet. Im Verlauf dieses Streits richtet sich vor allem Sergey Ivancheglo gegen den Vorsitzenden der IOTA Foundation, Dominik Schiener, und fordert diesen gar zum Rücktritt auf. Es scheint, als haben sich die Mitglieder des Boards of Directors vollkommen zerstritten.Stellungnahme der GründerKurze Zeit später reagierten die fünf Gründer mit einer offiziellen Stellungnahme, um die Deutungshoheit über die Angelegenheit zurückzugewinnen. Hintergrund des Streits sei eine Erweit

Weiterlesen

Helix Co-Founder Marcel Fohrmann im Tech-Interview: „Unser Tangle ist dezentral“

Helix ist ein noch recht junges Berliner Blockchain-Start-up, das an der Tangle-Technologie arbeitet. Tangle ist vielen in Zusammenhang mit IOTA ein Begriff. Das Versprechen ist riesig: keine Skalierungsprobleme, keine Kosten. Nicht wenige kritisieren allerdings die zentrale Rolle der Coordinator. Helix möchte es besser machen und hat einen Weg gefunden, Dezentralität auch im Tangle zu ermöglichen. Um nicht nur an der Oberfläche zu kratzen, wird im nachfolgenden Interview auch ins technische Detail gegangen – nicht IT`ler kommen aber trotzdem auf ihre Kosten.Bei dem Stichwort Tangle muss man sofort an IOTA denken. Was hat euer Tangle mit dem von IOTA gemeinsam, worin unterscheidet es sich?Das Tangle ist in erster Linie eine revolutionäre und beeindruckende Erfindung von IOTA, die uns stark inspiriert hat. Dazu handelt es sich um einen sehr treffenden Namen für eine scheinbar chaotische Speicheranordnung. In diesem Sinne unterscheidet sich das Helix-Tangle nicht von dem IOTA-Tangle. Transaktionen werden in einem Directed Acyclic Graph (DAG) zur weiteren Verarbeitung abgebildet, was vor allem Vorteile bei der Skalierbarkeit bringt – ein entscheidender Vorteil gegenüber einer Blockchain.Im Tangle werden neue Transaktionen durch einen „Tip Selection“-Algorithmus an den Graphen angeknüpft, welcher Gewichte von Transaktionen nutzt, um einen „Random Walk“ zu simulieren, der seinerseits zwei Transaktionen, die es zu referenzieren gilt, als Ergebnis liefert. Bisherige Implementierungen des Tangle weisen jedoch eine Instabilität bei der „Tip Selection“ auf – in der Praxis enden manche Transaktionen als sogenannte „Waisen“, die von neu verknüpften Transaktionen niemals referenziert werden. Unser Data-Science-Team hat existierende Verfahren der „Tip Selection“ praktisch analysiert, diverse Optimierungsmöglichkeiten…

Weiterlesen

IOTA-Kurs stürzt auf Jahrestief – Steckt Sirin Labs dahinter?

In den vergangenen 24 Stunden ist der IOTA-Kurs um mehr als 18 Prozent gefallen. Zwischenzeitlich stand der Coin damit auf dem niedrigsten Niveau des gesamten bisherigen Jahres. Der Abwärtstrend könnte direkt mir dem Absprung von  Sirin Labs zusammenhängen. Das Start-up hat vergangene Woche nämlich ankündigt, zukünftig lieber mit Ethereum zusammenarbeiten zu wollen.Der IOTA-Kurs verliert von Montag auf Dienstag über 18 Prozentpunkte und fällt von 0,87 US-Dollar am späten Montagabend auf 0,74 US-Dollar am frühen Dienstagmorgen. Damit lag der IOTA-Kurs auf einem Jahrestief für 2018 – das letzte Mal lag er im November 2017 unter der 0,75 US-Dollar-Marke. In der Zwischenze

Weiterlesen

Helix Co-Founder Marcel Fohrmann im Tech-Interview: “Unser Tangle ist dezentral”

Helix ist ein noch recht junges Berliner Blockchain-Start-up, das an der Tangle-Technologie arbeitet. Tangle ist vielen in Zusammenhang mit IOTA ein Begriff. Das Versprechen ist riesig: Keine Skalierungsprobleme, keine Kosten. Nicht wenige kritisieren allerdings die zentrale Rolle der Coordinator. Helix möchte es besser machen und hat einen Weg gefunden, Dezentralität auch im Tangle zu ermöglichen. Um nicht nur an der Oberfläche zu kratzen, wird im nachfolgenden Interview auch ins technische Detail gegangen – nicht IT`ler kommen aber trotzdem auf ihre Kosten.Bei dem Stichwort Tangle muss man sofort an IOTA denken. Was hat euer Tangle mit dem von IOTA gemeinsam, worin unterscheidet es sich?Das Tangle ist aus unserer Sicht in erster Linie ein sehr treffender Begriff für eine scheinbar chaotische Speicheranordnung. In diesem Sinne unterscheidet sich das Helix-Tangle nicht von dem IOTA-Tangle. Transaktionen werden in einem Directed Acyclic Graph (DAG) zur weiteren Verarbeitung abgebildet, was vor allem Vorteile bei der Skalierbarkeit bringt – ein entscheidender Vorteil gegenüber einer Blockchain.Im Tangle werden neue Transaktionen durch einen „Tip Selection“-Algorithmus an den Graphen angeknüpft, welcher Gewichte von Transaktionen nutzt, um einen „Random Walk“ zu simulieren, der seinerseits zwei Transaktionen, die es zu referenzieren gilt, als Ergebnis liefert.  Bisherige Implementierungen des Tangle weisen jedoch eine Instabilität bei der „Tip Selection“ auf – in der Praxis enden manche Transaktionen als sogenannte „Waisen“, die von neu verknüpften Transaktionen niemals referenziert werden. Unser Data Science Team hat existierende Verfahren der „Tip Selection“ praktisch analysiert, diverse Optimierungsmöglichkeiten gefunden und realistische Simulationen der Lösungsansätze implementiert.Weiterhin setzt Helix auf eine binäre…

Weiterlesen

IOTA News: IOTA Reference Implementation (IRI) 1.5.2 & sanfter Kursverlust

IOTA News: IOTA Reference Implementation (IRI) 1.5.2 & sanfter KursverlustEs gibt ein kleines Update bei IOTA. Mit der aktualisierten IOTA Reference Implementation sollen Transaktionen künftig effektiver werden. Derweil hat der IOTA-Kurs im Wochenverlauf leichte Verluste verkraften müssen.Die IOTA Foundation plant, mit der IOTA Reference Implementation 1.5.2. (IRI) einige Probleme zu beheben. Laut Blog-Post von Dominik Schiener soll das Update unter anderem die langen Bestätigungszeiten für Tran

Weiterlesen

Cariota sei dank: Autodaten über IOTA vernetzen 

Cariota sei dank: Autodaten über IOTA vernetzen IOTA ist als ein blockchainähnliches System bekannt, welches intermaschinelle Kommunikation im Internet der Dinge zum Ziel hat. Doch wie genau kann man sich das vorstellen? Ein Entwicklerteam hat einen Use-Case im Bereich intelligente Mobilität nachvollziehbar aufbereitet.IOTA gilt gemeinhin als Kommunikationsmedium für das „Internet der Dinge“ (engl.: „Internet of Things“ (IOT)). Das System nutzt dafür anstelle einer klassischen Blockchain das sogenannte Tangle, das eine Reihe von Vorteilen hinsichtlich Geschwindigkeit und Skalierbarkeit bietet. IOTA wird in Kooperation mit Unternehmen und Wirtschaftskonglomeraten entwickelt. Wie genau IOTA und das Tangle, die „Blockchain

Weiterlesen