Crypto Investment Report 2018: Über die Hälfte des Kapitalzuflusses von institutionellen Investoren

Crypto Investment Report 2018: Über die Hälfte des Kapitalzuflusses von institutionellen Investoren Gestern, am 18. Juli wurde der erste „Crypto Investment Report“ von Grayscale Investments veröffentlicht. Aus dem Bericht geht hervor, dass der Großteil des Kapitalzuflusses in 2018 von institutionellen Anlegern stammt. 56% des Kapitals von institutionellen Investoren Grayscale Investments bezeichnet sich selbst als zuverlässiger Partner, der Kunden seit mittlerweile fünf Jahren dazu verhilft, in Kryptowährungen zu investieren. Im September 2013 startete das Unternehmen mit dem „Bitcoin Investment Trust“ als erstes Produkt und weitete das Angebot auf weitere „Single-Asset-Produkte“ aus, darunter Bitcoin Cash, Ethereum, Litecoin etc. Der Markt für Kryptowährungen hat in den letzten sechs Monaten einen der größten Kursrückgänge seit der Entstehung von Bitcoin im Jahr 2009 erlebt. Interessanterweise erlebt Grayscale derzeit einen der größten K

Weiterlesen

Binance CEO behauptet, der Krypto-Markt sieht eine enorme Zunahme institutioneller Investitionen

Binance CEO behauptet, der Krypto-Markt sieht eine enorme Zunahme institutioneller Investitionen Der CEO von Binance, Changpeng Zhao, hat gestern seine Gedanken und Erkenntnisse zur aktuellen Lage der von ihm betriebenen Krypto-Börse sowie der derzeitigen Marktsituation auf LinkedIn geteilt. Unter anderem sagt Zhao, dass ein enormer Anstieg bei den institutionellen Investitionen zu verzeichnen ist und „es wenig Sinn macht, dass der Gesamtmarkt gefallen ist“. Marktrückgang macht „wenig Sinn“ Wenige Tage nach dem einjährigen Bestehen von Binance, präsentierte Zhao in seinem neuesten LinkedIn-Beitrag beeindruckende Zahlen und Fakten zum vierten Quartal der Krypto-Handelsplattform. Auch der anhaltende BNB-Coinburn wurde thematisiert. Wie wir im April berichteten, hat Binance nur acht Monate nach Gründung, mehr Gewinn erzielt, als die Deutsche Bank. Doch das vierte Quartal war weniger erfolgreich, schrieb Zhao. Im Vergleich zum dritten Quart

Weiterlesen

Gut für Bitcoin? David Solomon wird neuer CEO von Goldman Sachs

Gut für Bitcoin? David Solomon wird neuer CEO von Goldman Sachs Die Goldman Sachs Group hat heute bekannt gegeben, dass Lloyd C. Blankfein als Chief Executive Officer (CEO) in den Ruhestand treten wird und dass der Verwaltungsrat David M. Solomon als Nachfolger ernannt hat. Salomon gilt als „Bitcoin-freundlich“ und sagte im letzten Monat in einem Interview mit Bloomberg, dass Goldman Sachs an weiteren Bitcoin- und Kryptowährungsdienstleistungen für das hauseigene Portfolio interessiert sei. Goldman Sachs will Angebot für Bitcoin-Dienstleistungen erweitern Laut Solomon bietet Goldman Sachs seinen Kunden bereits öffentlich gehandelte Derivate an, die an Bitcoin gebunden sind. Das Unternehmen beobachtetet den Markt für Kryptowäh

Weiterlesen

Kodak KashMiner entpuppt sich als Betrug

Kodak KashMiner entpuppt sich als BetrugAnfang des Jahres stellte Kodak auf der Branchenmesse CES ein eigenes Krypto-Mining-Gerät vor. Die BBC fand allerdings heraus, dass der Kodak KashMiner nie ein Kodak-Entwicklungslabor von innen gesehen hat. Das Ganze war von Anfang an ein Fake und wurde nun von der US-amerikanischen Börsenaufsicht gestoppt.Im Januar wurde in Las Vegas auf dem Kodak-Stand der gigantischen Fachmesse für Unterhaltungselektronik, CES, der sogenannte Kodak KashMiner vorgestellt. Kritische Stimmen hinterfragten von Anfang an das riesige Profitversprechen von 375 US-Dollar monatlich, mit der die Hardware angepriesen wurde. Außerdem müsse man bei der enormen Leihgebühr damit rechnen, dass man mindestens die Hälfte des Umsatzes an den Hersteller abgeben muss. Dazu kommen die langsam steigenden Strompreise in den meisten europäischen Ländern in Verbindung mit dem Kurssturz des Bitcoin.Für den Anbieter hätte dies freilich nach Abschluss des zweijährigen Vertrages keine Rolle mehr gespielt. Der Hersteller hätte die Mietgebühren s

Weiterlesen

BlackRock CEO klärt Gerüchte um eine Beteiligung in Bitcoin und Kryptowährungen

BlackRock CEO klärt Gerüchte um eine Beteiligung in Bitcoin und Kryptowährungen Gestern berichteten wir, dass der weltweit größte Vermögensverwalter BlackRock eine Arbeitsgruppe eingerichtet hat, um den schnell wachsenden Markt für Kryptowährungen und die damit verbundenen Chancen für das Unternehmen untersuchen soll. Blockchain „ja“, Kryptowährungen „nein“ Der Bericht, den die in London ansässige Nachrichtenagentur Financial News (FN) veröffentlicht hat, sorgte für großen Optimismus unter den Krypto-Investoren und Befürwortern. Laut der FN hat der weltweit größte Vermögensverwalter eine Arbeitsgruppe eingerichtet, die die Chancen und Risiken der Blockchain-Technologie und Kryptowährungen in Erfahrung bringen soll. Ein Investment in Kryptowährungen durch BlackRock wäre eine wichtige institutionelle Bestätigung für die Brache und könnte andere Vermögensverwalter dazu ermuti

Weiterlesen

Coinbase darf Security Token anbieten – SEC gibt grünes Licht

Coinbase darf Security Token anbieten – SEC gibt grünes Licht Coinbase, eine der populärsten Handels-Plattformen für Kryptowährungen, hat von den US-Aufsichtsbehörden grünes Licht erhalten, um Kryptowährungen, die als digitale Wertpapiere angesehen werden, anzubieten. SEC gibt grünes Licht Die US-amerikanische Securities and Exchange Commission (SEC) und die Financial Industry Regulatory Authority (FINRA) haben Coinbase den Kauf von Keystone Capital, Venovate Marketplace und Digital Wealth genehmigt, sagte ein Unternehmenssprecher am Montag. Die Übernahmen schließt einige Lizenzen mit ein, die es dem Unternehmen ermöglicht, so ge

Weiterlesen

Russland veröffentlicht weiße Liste der Krypto-Unternehmen

Russland veröffentlicht weiße Liste der Krypto-UnternehmenDie Russische Vereinigung für Kryptowährungen und Blockchain (RACIB) hat eine weiße Liste der Unternehmen aufgestellt, die kryptobezogene Produkte oder Dienstleistungen anbieten. Währenddessen verzögert sich die Kryptoregulierung in Russland.Während die Kryptoregulierung in Russland weiter auf sich warten lässt, wird man bereits an anderer Stelle aktiv, um die positive Auseinandersetzung mit Kryptowährungen zu fördern. So hat die Russische Vereinigung für Kryptowährungen und Blockchain (RACIB) eine weiße Liste erstellt, auf der sie vertrauenswürdige Firmen sammelt, die in den Bereichen Kryptomining, Krypto-Investment und Kryptomarketing tätig sind oder einen ICO gestartet haben.Eine weiße Liste gegen Kryptobetrug Die weiße Liste soll mit den positi

Weiterlesen

Regulierung: Finanzstabilitätsrat sagt, dass Kryptowährungen „kein Risiko“ für die Finanzstabilität darstellen

Regulierung: Finanzstabilitätsrat sagt, dass Kryptowährungen „kein Risiko“ für die Finanzstabilität darstellen Der Rat für Finanzstabilität (Financial Stability Board, FSB), der die G20 bei der Finanzregulierung berät, hat heute einen Bericht an die G20-Finanzminister und Zentralbankpräsidenten veröffentlicht. Laut der Veröffentlichung, sieht die FSB in Kryptowährungen kein Risiko für die globale Finanzstabilität. Mehrere Länder drängten auf eine stärkere Regulierung der virtuellen Währungen, die es teilweise ermöglichen, Transaktionen komplett zu anonymisieren und laut einigen Staatsvertretern gerne für illegale Aktivitäten genutzt werden. So war es kaum verwunderlich, dass das Thema „Kryptowährungen“ auf die Agenda der G20-Finanzminister gesetzt wurde. Kryptowährung

Weiterlesen

BlackRock ändert seine Meinung über Kryptowährungen

BlackRock ändert seine Meinung über KryptowährungenDer größte unabhängige Vermögensverwalter BlackRock leitet Kryptobestrebungen ein. Es wurde ein Team zusammengestellt, dass prüfen soll, ob sich der Einstieg in das Kryptogeschäft für den Giganten lohnt.Der mit 6,3 Milliarden US-Dollar weltweit größte Vermögensverwalter BlackRock prüft, ob sich das Investieren in Kryptowährungen lohnt. Dafür stellte BlackRock jetzt ein Team aus verschiedenen Experten zusammen, um die fundamentale Struktur von Kryptowährungen, die Blockchain, für die eigenen Zwecke zu untersuchen. Des Weiteren werden die Experten schauen, wie sich die Konkurrenz im Bereich der Kryptowährungen einbringt.

Weiterlesen

Schweizer Börse erwägt den Handel mit Kryptowährungen anzubieten

Schweizer Börse erwägt den Handel mit Kryptowährungen anzubieten Der Handel mit Kryptowährungen wie Bitcoin und Ether läuft aktuell noch an der Schweizer Börse SIX vorbei. Das könnte sich jedoch demnächst ändern, denn die SIX Group, zieht den Handel mit Kryptowährungen auf ihrer digitalen Handelsplattform in Erwägung. Bitcoin-Handel an der SIX Digital Exchange möglich Die SIX Group betreibt den derzeit größten Aktienmarkt der Schweiz. Mit dem Digital Exchange bauen die Betreiber des Schweizer Handelsplatzes eine neue Plattform auf, die den Handel, die Abwicklung und die Verwahrung von digitalen Vermögenswerten möglich machen wird. Der Unternehmenssprecher Stephan Meier von SIX Group sagte in einem Interview vom 15. Juli, dass die no

Weiterlesen