Geldwäsche mit Kryptowährung – Mann aus Arizona schuldig!

Laut der öffentlichen Stellungnahme hielten die Geschworenen in Phoenix den Angeklagten am 28.März in 5 Anklagepunkten für schuldig. Das Dilemma kam zum Vorschein als das Ministerium für innere Sicherheit im vergangen Jahr den Angeklagten wegen unerlaubten Besitzes von Munition festgenommen hat. Der Ermittlung zufolge fanden die Ermittler einiges an Krypto Währungen und die Software dazu. Im Verlauf der Untersuchungshaft ergaben die Ermittlungen, dass der Angeklagte Geldwäsche mit Kryptowährung (en) für Drogen betrieben haben soll. Dieses gefundene Geld stammte von Hintermännern (verdeckte Ermittler) die das Ganze als Gewinn aus dem Verkauf von Heroin und Kokain erklärten.

Weiterlesen