Die Winklevoss-Strategie – Warum der Dreiklang aus Börse, ETF und Stable Coin Erfolg haben wird

Cameron und Tyler Winklevoss gehörten zu den ersten, die versucht haben, einen Bitcoin-ETF von der US-Börsenaufsicht SEC genehmigen zu lassen. Bereits 2017 waren die Hoffnungen der Krypto-Investoren auf einen Krypto-ETF groß, genau wie die anschließende Enttäuschung, die sich mit der Absage eingestellt hat. Inzwischen hat sich viel in der Krypto-Ökonomie getan und auch die Winklevoss-Brüder lassen nicht locker, um den Kryptomarkt für sich zu erobern.Die letzte Abweisung seitens der SEC gegenüber Bitcoin-ETF-Anträge kam erst vor einigen Tagen. Die Hartnäckigkeit hat sich also auch nach anderthalb Jahren zwischen der ersten und letzten Absage noch nicht ausgezahlt. Die Chancen stehen dennoch gut, dass die Winklevoss-Brüder bekommen, was sie wollen.Schließlich erhöht sich der Druck auf die Behörden mit jedem Antrag. Gleichzeitig sind die Brüder längst nicht meh

Weiterlesen

Stabilität nun auch in Euro – der Stable Coin EURS

Stabilität nun auch in Euro – der Stable Coin EURSDie Finanz-Token-Plattform Stasis gab kürzlich die Einführung von EURS bekannt, einem neuen Stable Coin, der auf dem EIP-20 Standard des Ethereum-Netzwerks aufbaut und 1:1 durch Euros gedeckt ist.Schon wieder gibt es News von der Blockchain-Insel. Nach dem Erfolg anderer Stablecoins wie Tether und TUSD war dieser Schritt zu erwarten. Mit der Kontroverse und dem Misstrauen gegenüber Tether war es kein Wunder, dass sich neue Alternativen bilden.Laut Blogpost kann der EURS-Token derzeit nur auf der DSX Börse mit Firmensitz in London gehandelt werden. Offiziellen Schätzungen zufolge könnte das Handelsvolumen bis Jahresende

Weiterlesen