Tiny Houses: Neuland für Banken

Der Artikel wurde bereits 15 mal gelesen

bei einer Geschätzten Lesezeit von ungefähr 1 Minuten, 16 Sekunden

Die aus den USA stammenden Tiny Houses erfreuen sich auch in Deutschland zunehmender Popularität, wie das Beratungsportal Baufi24.de beobachtet.

Bei Nennung der Quelle sowie des Urhebers im Kontext der Pressemitteilung frei nutzbar. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/104820 / Die Verwendung… mehr

Hamburg (ots) – Fragt man die Deutschen nach der besten Altersvorsorge, steht trotz steigender Immobilienpreise die Investition in ein eigenes Heim hoch im Kurs. Doch was zunächst nach einer rein finanziellen Entscheidung klingt, entwickelt sich zunehmend auch zu einem Platzproblem. Denn besonders in Ballungsgebieten wird Bauland zusehends knapp. Einen Ausweg bietet ein aktueller Trend aus den USA: die sogenannten Tiny Houses – Häuser im XXS-Format, die nicht nur wegen ihrer geringen Größe, sondern auch der deutlich niedrigeren Kosten auf wachsendes Interesse stoßen. Die rund 10 Quadratmeter großen Häuser sind schon für etwa 50.000 Euro zu haben und können zum Teil wie Wohnwagen mobil transportiert werden. Bei aller Euphorie sollte der Kauf dennoch gut überlegt sein. “Trotz vieler Vorteile sind Bau und Finanzierung in der Praxis derzeit noch mit einigen Hürden verbunden”, beobachtet Stephan Scharfenorth, Geschäftsführer von Baufi24.de, dem unabhängigen Beratungs- und Vermittlungsportal für Baufinanzierungen. Bebauungspläne der Gemeinden Wer das Gebäude nicht als Wohnwagen, sondern als festen Wohnsitz nutzen möchte, muss zunächst geeignetes Bauland finden. Hier gilt es zu prüfen, ob die bestehenden Bebauungspläne der zuständigen Gemeinde die Platzierung der neuartigen Häuser zulassen. Vorbehalte von Banken “Banken tun sich mit der Finan

Bilder in diesem Artikel werden von uns gespeichert um das Leseverhalten für den User zu verschönern. Diese Bilder sind aber eventuell urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos und die Quelle der Bilder dazu, entnehmen sie dem Original Artikel. Wir übernehmen für die Richtigkeit der Bilder und Texte keine Haftung  » Zum ausführlichen Original Artikel gelangst du hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Bitte bestätigen!!

Ja, Ich stimme zu.