Venezuela eröffnet Krypto Schule in Caracas

Der Artikel wurde bereits 65 mal gelesen

bei einer Geschätzten Lesezeit von ungefähr 1 Minuten, 1 Sekunden

 In Venezuela wird die Regierung eine Krypto Schule in der Hauptstadt eröffnen, um die Einwohner darüber zu informieren, wie Kryptowährungen gekauft, verkauft und hergestellt werden können. Des Weiteren wird der Fokus auch auf der staatlichen digitalen Währung, dem Petro, liegen.

Krypto Schule in Caracas

Die venezolanische Regierung hat „ein Schulungszentrum“ in ihrer Hauptstadt Caracas eröffnet, „um die Bürger über Kryptowährungen zu unterrichten“.

Die Neuigkeiten über das Schulungszentrum machten nur kurz nach der Bekanntgabe der staatlichen Währung (Petro) die Runde. „Das Schulungszentrum für Kryptowährungen bietet Kurse umsonst über den Petro für Venezolaner an“, berichteten die staatlichen Medien. Außerdem hieß es:

„In der Granja Laboratorio Petro Schule in Caracas können Venezolaner lernen, wie man Kryptowährung kauft, verkauft und herstellt und wie die Krypto-Wirtschaft funktioniert.“

Carmen Salvador ist Lehrerin in der Krypto Schule und hofft, dass durch diese Initiative, Wissen wie für jede neue Technologie vermittelt werden kann. Sie fügte hinzu, dass die Kurse kostenlos angeboten werden und ähnliche Angebote in anderen Ländern normalerweise zwischen 500 und 800 Dollar kosten. „Für viele junge Leute ist es unmöglich, so viel Geld aufzubringen“, erläuterte sie.

Der Minister für Jugend und Sport, Pedro Infante, schwärmte über die Mining-Farm der Schule. „Dort findet man die nötige Ausstattung, um jede Form von Kryptowährungen auf dieser Erde herzustellen.“ Außerdem gebe es einen Raum, der speziell für den Handel mit Kryptowährungen entworfen wurde und eine Vielzahl Computer enthält.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Bitte bestätigen!!

Ja, Ich stimme zu.