Verlingue wächst im Vereinigten Königreich mit der Übernahme von ICB Group um das Dreifache

Eric Maumy (CEO von Verlingue, links) und Jacques Verlingue (Vorsitzender des Unternehmens, rechts) / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/131879 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: “obs/Verlingue/Franck BETERMIN”

Quimper / Paris / London (ots) – Weniger als ein Jahr nach der letzten Übernahme des Konzerns in der Schweiz (S&P) verkündet Verlingue ein neues externes Wachstumsgeschäft, das zum 1. August 2018 mit einem marktführenden Versicherungsbroker im Vereinigten Königreich wirksam ist: ICB Group mit Niederlassung in London. Anlässlich der Einführung des Strategieplans #2018 gab die Geschäftsführung von Verlingue das ehrgeizige Ziel des Unternehmens bekannt, die Entwicklung in Frankreich bei gleichzeitiger Suche nach neuen Wachstumsterritorien in Europa fortzusetzen (Deutschland, Italien…). ICB Group ist nach Finch Insurance Brokers, erste europäische Niederlassung im Vereinigten Königreich (2006), und jüngst auch Advantis (2016) und S&P (2017) in der Schweiz, die vierte international ausgerichtete Übernahme von Verlingue. Mit der Übernahme von ICB Group vergrößert sich Verlingue auf dem englischen Markt um das Dreifache, sodass der Konzern – und seine englische Tochter Finch – mit 175 Mitarbeitern und fünf Niederlassungen nunmehr zu den größten unabhängigen Versicherungsbrokern im Vereinigten Königreich gehört. ICB Group, die sich als Beratungsunternehmen im Risikomanagement einen Namen gemacht hat, ist mit nahezu 100 Millionen Euro im Auftrag ihrer Kunden und vornehmlich des Mittelstands und der KMU verhandelten Prämien ein Hauptakteur im Bereich der Geschäftsrisiken. Sie ist in London und seiner Umgebung (Egham, Redhill) niedergelassen. ICB Group ist ein unabhängiger Broker, der 1927 gegründet wurde und dessen Entwicklung auf denselben Kriterien und Werten wie Verlingue aufbaut. Hierzu zählen ein hohes Kompetenzniveau in der Beratung und der Verwaltung, zufriedene Kunden und die Entfaltung von Talenten. Diese Übernahme stärkt nicht nur die Präsenz von Verlingue und Finch in England, ein Land, das für Verlingue in Anbetracht seiner von Midcap-Unternehmen geprägten Wirtschaftsstruktur von vorrangiger Bedeutung ist. Es öffnet für ICB Group und ihre Kunden auch den Weg nach Europa und bietet dank des WBN-Netzwerks globale Geschäftsmöglichkeiten. ICB Group und Finch werden eine gemeinsame Plattform zugunsten der Kunden, Mitarbeiter und eines rentablen Wachstums aufbauen. Sie werden eng zusammenarbeiten, um ihre Kräfte zu bündeln und die besten Vorgehensweisen zu erarbeiten. Éric Maumy, Generaldirektor von Verlingue: “Mit dieser Übernahme in London verändert sich unsere Dimension. Verlingue ist bestrebt, im Vereinigten Königreich zu den führenden unabhängigen Brokern zu gehören. Das Zweigespann ICB und FINCH wird eine starke Plattform bilden, um dieses Ziel zu erreichen. ICB gehört zu den Hauptakteuren auf ihrem Markt und zeichnet sich durch Werte und ein Business-Modell aus, die den unsrigen sehr nahekommen. Die Zusammenarbeit der Unternehmen mit ihren jeweiligen Talenten ist eine ausgezeichnete Nachricht für ICB, Finch, ihre Kunden und Partner.” Neil Campling, Generaldirektor von ICB Group: “Wir wissen, dass wir uns als einer der Marktführer in England und für die Sicherstellung eines hohen Serviceniveaus zugunsten unserer Kunden weiterentwickeln müssen. Viele unserer Kunden sind international au

Bilder in diesem Artikel werden von uns gespeichert um das Leseverhalten für den User zu verschönern. Diese Bilder sind aber eventuell urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos und die Quelle der Bilder dazu, entnehmen sie dem Original Artikel. Wir übernehmen für die Richtigkeit der Bilder und Texte keine Haftung  » Zum ausführlichen Original Artikel gelangst du hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Bitte bestätigen!!

Ja, Ich stimme zu.