Vietnam: Mining-CEO macht sich mit 35 Millionen US-Dollar aus dem Staub

In Vietnam ist das Geschäft mit dem Krypto-Mining offenbar in sich zusammengefallen. So hat sich der CEO von Sky Mining, Le Minh Tam, mit Einlagen von rund 35 Millionen US-Dollar abgesetzt und ist seitdem nicht mehr aufzufinden. Die Investoren und Mitarbeiter von Sky Mining fühlen sich von ihrem Vorgesetzten im Stich gelassen. Seit dem Beginn der vergangenen Woche war Le Minh Tam von den Mitgliedern seines Teams nicht mehr zu erreichen gewesen. Der CEO von Sky Mining, einem in Ho-Chi-Minh-City (Saigon) sitzenden Mining-Unternehmen, ist bis heute verschwunden geblieben. Neben ihm suchen die Behörden rund 600 Mining-Geräte und 35 Millionen US-Dollar Investmentkapital.Jetzt liegt der Verdacht nahe, dass der CEO das Vertrauen von Investoren und Mitarbeitern auf sch

Bilder in diesem Artikel werden von uns gespeichert um das Leseverhalten für den User zu verschönern. Diese Bilder sind aber eventuell urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos und die Quelle der Bilder dazu, entnehmen sie dem Original Artikel. Wir übernehmen für die Richtigkeit der Bilder und Texte keine Haftung  » Zum ausführlichen Original Artikel gelangst du hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Bitte bestätigen!!

Ja, Ich stimme zu.