XRP in Aktion: Startschuss für Ripples xRapid

Ripple-CEO Brad Garlinghouse hat den Startschuss für Ripples xRapid gegeben. Das neue System verspricht internationale Zahlungsdienstleistungen. Der Bankencoin XRP nimmt dabei eine vermittelnde Rolle ein. Der Ripple-Kurs verliert indes etwas an Stärke.Am 1. Oktober war es soweit: Brad Garlinghouse, CEO des Unternehmens Ripple, gab den Start von xRapid bekannt. Auf der Swell Konferenz in San Francisco bestätigte das Unternehmen zudem bestehende Partnerschaften.Folgt man Ripple, werden mit xRapid in Zukunft grenzüberschreitende Transaktionen kostengünstiger und schneller. XRP dient dabei als eine Brücke zwischen verschiedenen Währungen. So werden Währungen bei Verwendung der Plattform zunächst in XRP getauscht und dann zum Empfänger gesendet. Bei der empfangenden Partei wird XRP wieder in die entsprechende Währung eingetauscht. Dadurch verspricht

Bilder in diesem Artikel werden von uns gespeichert um das Leseverhalten für den User zu verschönern. Diese Bilder sind aber eventuell urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos und die Quelle der Bilder dazu, entnehmen sie dem Original Artikel. Wir übernehmen für die Richtigkeit der Bilder und Texte keine Haftung  » Zum ausführlichen Original Artikel gelangst du hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Bitte bestätigen!!

Ja, Ich stimme zu.