Zwangsliquidierung bei OKEx: Müssen jetzt alle bezahlen?

Auf der Exchange OKEx kam es am 31. Juli zu einer Zwangsliquidierung einer Bitcoin-Long-Position im Wert von 460 Millionen US-Dollar. OKEx war jedoch nur dazu in der Lage, 40 Millionen davon auch wirklich zu liquidieren, die restlichen 420 Millionen sind zur Zeit immer noch offen. Jetzt äußert sich der Support von OKEx zu Bedenken, dass die Summe sozialisiert werden könnte.Auf der Exchange OKEx hat ein Trader eine Long-Position mit einer extrem hohen Summe eingenommen. So hat er einen Einsatz von 950 Bitcoin, beim aktuellen Bitcoin-Kurs etwas über 7 Millionen US-Dollar, bis auf einen Gesamtwert von 460 Millionen US-Dollar gehebelt. Dabei rechnete er allerdings nicht mit einem Sturz, wie ihn der Bitcoin just

Bilder in diesem Artikel werden von uns gespeichert um das Leseverhalten für den User zu verschönern. Diese Bilder sind aber eventuell urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos und die Quelle der Bilder dazu, entnehmen sie dem Original Artikel. Wir übernehmen für die Richtigkeit der Bilder und Texte keine Haftung  » Zum ausführlichen Original Artikel gelangst du hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Bitte bestätigen!!

Ja, Ich stimme zu.